Was können wir tun?

1. Informieren Sie sich

2. Informieren Sie ihr Umfeld

3. Digital vernetzen

4. Druck auf die Behörden machen

5. Nationale Initiativen unterschreiben und verbreiten

6. Selbstschutz

  • Verwendung und Exposition minimieren
    • Verbinden Sie ihr Smartphone nur sporadisch (Flugmodus aktivieren).
    • Nutzen Sie wenn möglich 3G Datenverbindungen, anstelle von 4G und 4G-Verbindungen statt 5G, dies lässt sich im Smartphone konfigurieren.
    • Nur bei gutem Empfang, mit Bluetooth-Headset und idealerweise mehr als 2m Abstand zum Smartphone telefonieren.
    • Tragen Sie das Smartphone nur im Flugmodus direkt am Körper.
    • Verzichten Sie Zuhause auf W-LAN, schalten Sie diese Geräte über die Nacht aus, nutzen Sie stattdessen Netzwerkkabel.
    • Verwenden Sie ein Smartphone, welches Internet über Kabel unterstützt, hier nähere Infos zu erhältlichen Geräten.
    • Ein Smartphone oder Tablet ist kein Spielzeug für Kleinkinder!
    • Minimieren Sie die Aufenthaltszeit an Orten mit grossem Datenverkehr und im Nahbereich zu Antennen, wie Bahnhof, Autobahn und Stadtzentrum.
  • Lassen Sie sich nicht verrückt machen
    • Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit. Achten Sie darum auf ein positives Mindset und Lösungsansätze, statt nur Probleme zu kommunizieren.
    • Akzeptieren Sie die Meinung anderer, welche diese Problematik noch nicht erkannt haben.
    • Eine Dramatisierung trägt nicht zur Lösung dieses Problems bei.
  • Achten Sie auf Ihre Gesundheit
    • Gesunde Ernährung und Sport, keine Industrieprodukte und chemische Zusätze.
    • Leiten Sie Umweltgifte koordiniert aus Ihrem Körper aus.
    • De-Switching, nutzen Sie diese einfache Technik (Videoanleitung), um durch Elektrosmog fehlverschaltete Hirnareale wieder zu normalisieren.